RuhrCongress Bochum > Besucher > Historie > 2010

2010

 

Der Graf gibt sich die Ehre

Unheilig beginnen ihre „Große Freiheit Tour 2010“ im RuhrCongress

Was für ein Auftakt: Die Rock-Musikgruppe Unheilig startet im März 2010 ihre „Große Freiheit Tour 2010“ mit einem Auftritt im RuhrCongress. Eine Tour, die bis ins Frühjahr 2011 reichen soll. Und gleich dieser erster Auftritt in Bochum ist ausverkauft. Ein gutes Zeichen für den Grafen, der als Frontmann von Unheilig eine Show im Saal liefert, wie sie seine Fans schätzen: sanfte, manchmal geradezu melancholische Melodien im Wechsel mit rockigen Passagen, die die Macht der Worte in den Songtexten geradezu magisch unterstreichen. Dazu phantasievolle Projektionen auf Leinwände, die dazu einladen, abzutauchen und vollends in der Musik aufzugehen. Jedes Konzert von Unheilig hat einen ganz besonderen Charme, der zur Tour-Premiere im RuhrCongress optimal auf das Publikum überspringt.
 

„Bochum liebt Euch!“

Hip-Hop-WM tanzt sich in die Herzen des Publikums

IEine Drogerie auf der Kortumstraße, so ist zu hören, soll das Geschäft ihres Lebens gemacht haben. So viele Teenies hätten sich noch nie dort auf einen Schlag mit Schminke eingedeckt. Die Ursache für diesen plötzlichen Kundenzuwachs liefert die IDO Hip-Hop-WM Ende September 2010 im RuhrCongress. Zahlreiche Tänzerinnen und Tänzer müssen sich für ihre Auftritte vorbereiten – und das bedeutet Lippenstift, Eyeliner & Co im Dauereinsatz. Die erstmals am Stadionring ausgetragene Hip-Hop-Weltmeisterschaft ist von Beginn an ein Erfolgsstück. Bürgermeisterin Gaby Schäfer ruft den Teilnehmern zu „Bochum liebt Euch!“ Aus der ganzen Welt sind Teams ins Ruhrgebiet gekommen, um einen der begehrten Titel zu erlangen. Die Perfomances und Choreographien gelingen nahezu perfekt, das Publikum kommt aus dem Kreischen gar nicht mehr heraus. Die Grooves wummern durch die Kongresshalle, manchmal scheinen die Tänzer geradezu schwerelos über den Boden zu tänzeln, so leicht wirken die Bewegungen. Am Ende sind alle überglücklich und die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Der erste Schritt in Richtung Etablierung des Events in Bochum ist mit dieser Veranstaltung getan.