News

15 Jahre Kultur und Entertainment – RuhrCongress Bochum und Jahrhunderthalle Bochum feiern Jubiläum

Veröffentlicht am

Was haben Dieter Nuhr, Gentleman, Svbway to Sally und UNHEILIG, die Beginner, Helge Schneider, Marilyn Manson und die Kastelruther Spatzen, Deichkind, die Bochumer Symphoniker, Cecilia Bartoli, Sunrise Avenue und Peter Maffay gemeinsam? Sie alle (und viele weitere) haben es schon getan: Sie standen im RuhrCongress Bochum oder in der Jahrhunderthalle Bochum auf der Bühne und haben ihr Publikum begeistert. Seit 15 Jahren ist Bochum um zwei außergewöhnliche Spielstätten reicher. Beide werden seither betrieben von der Bochumer Veranstaltungs-GmbH (BoVG).

Jahrhunderthalle Bochum – IndustrieDenkmal. KulturKathedrale. ReiseZiel.

Einst als Gaskraftzentrale wichtiger Motor des Bochumer Vereins, dann Lagerhalle, wurde die Jahrhunderthalle Bochum 2003, nach umfassender Restaurierung, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die seit 1990 unter Denkmalschutz stehende Halle diente zunächst einige Jahre als Hauptspielort für die Ruhrtriennale, bevor sie sich auch als Bühne für andere Künste und Künstler etablierte. Von Konzerten, über Comedy und Preisverleihungen, bis hin zu Messen, Parteitagen und Open-Air-Festivals – der Vielfalt der Veranstaltungen sind keine Grenzen gesetzt. In den vergangenen Jahren wurde nach und nach auch den umliegenden Gebäuden neuer Glanz verliehen. Mittlerweile finden jährlich deutlich über 200.000 Gäste ihren Weg zu den Veranstaltungen in und um die Jahrhunderthalle Bochum. Nicht dazugezählt sind die Open-Air-Termine auf der angrenzenden Nordwiese, die im Sommer beliebte Anlaufstellen sind. Auch eigene Formate der Bochumer Veranstaltungs-GmbH spielen im Jahresprogramm eine erhebliche Rolle. Dazu gehören zum Beispiel der Historische Jahrmarkt, URBANATIX, der EisSalon Ruhr oder die Berufsinformationsmesse Ruhr.

Als einer der 25 Ankerpunkte der Route der Industriekultur ist die Jahrhunderthalle Bochum zudem wichtiges touristisches Ziel in der Metropole Ruhr. Das Besucherzentrum im Pumpenhaus (RUHR.Infolounge) ist Anlaufstelle für zahlreiche Besucher aus Deutschland und den Nachbarländern. Von hier aus finden regelmäßig Erlebnisführungen u.a. in die „Unterwelten“ statt, um den Gästen die Historie der Jahrhunderthalle Bochum anschaulich zu vermitteln. Eine eigene Gastronomie mit täglich wechselndem Mittagstisch eröffnete 2012 direkt neben der RUHR.Infolounge. Insgesamt besuchten, seit Öffnung der Gebäude für die Öffentlichkeit, fast 3.000.000 Gäste aus Bochum und aller Welt die Spielstätte im Bochumer Westpark.

RuhrCongress Bochum – Ein Ort für Kongress, Kultur & Entertainment

2001 entstand an der Stelle der ehemaligen Ruhrlandhalle, die im Jahr 1964 gebaut wurde, der RuhrCongress Bochum als neues Kongress- und Veranstaltungszentrum. Das Gebäude erfüllte technisch und konzeptionell sämtliche Ansprüche an eine moderne Veranstaltungsstätte. Im Jahr 2003 wurde der RuhrCongress Bochum mit einer stimmungsvollen Feier eröffnet. Seitdem nutzten zahlreiche Branchen, z.B. die Gesundheitswirtschaft und die Automobilindustrie, den RuhrCongress Bochum als Podium für den Wissenstransfer, begeisterten Künstler aus Musik, Comedy und Theater die Gäste, hielten namenhafte Firmen wie ThyssenKrupp, die Telekom oder die Deutsche Post/DHL ihre Versammlungen ab, zogen Sportveranstaltungen sowie Fachbesucher- und Verbrauchermessen Menschen aus aller Welt nach Bochum.

In Zahlen gesprochen besuchten in den Jahren 2003 bis 2017 über 3.000.000 Menschen den RuhrCongress Bochum. Von seiner Anziehungskraft aus den Anfangstagen hat die Veranstaltungsstätte nichts eingebüßt. Im Gegenteil: Täglich überzeugen Akustik und Atmosphäre die Besucher aufs Neue, sorgen Service und Stimmung, Festlichkeit und Flair weit über die Grenzen des Ruhrgebiets hinaus für Resonanz. Veranstalter loben den RuhrCongress Bochum als „Haus der kurzen Wege“.

„Bochum ist ein Hotspot für Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur. Wir freuen uns, dem bereits seit so vielen Jahren, mit dem RuhrCongress und der Jahrhunderthalle Bochum, zwei einzigartige Bühnen geben zu können. Seit den Anfangstagen hat sich viel getan. Unser Anspruch ist es, dieses Engagement auch in Zukunft fortzusetzen und Bochum weiterhin mit vielen tollen und standortrelevanten Veranstaltungen über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus, bekannt machen zu können.“, so Andreas Kuchajda, Geschäftsführer der Bochumer Veranstaltungs-GmbH.

Ein Blick in den Veranstaltungskalender auf der Website der BoVG verrät die vielen Veranstaltungshighlights der Spielstätten für 2018.